1. Nothelferkurs​

Wer sich für den Erwerb eines Lernfahrausweis der Kategorien A oder B oder der Unterkategorie A1 oder B1 anmeldet, muss nachweisen, dass er an einem Kurs über lebensrettende Sofortmassnahmen teilgenommen hat. Der Nothelferkurs muss bei einer dazu anerkannten Organisation durchgeführt werden und darf nicht mehr als 6 Jahre zurückliegen. Die nötigen Bescheinigungen erhältst du nach absolviertem Kurs. (10 Lektionen)

2. Lernfahrgesuch​

Dieses Formular kannst du direkt hier herunterladen: Lernfahrgesuch.pdf (Kt. ZH)

Vor dem Einrechen des Gesuches, muss dein Sehvermögen beim Arzt oder einem anerkannten Optiker geprüft werden. Es gilt zu beachten, dass dein Sehtest nicht länger als 2 Jahre zurückliegt.
Das Lernfahrgesuch kannst du dann persönlich mit einem Passfoto und deiner ID/Pass beim Strassenverkehrsamt vorbeibringen.

3. Theorieprüfung​

Nach Einrechen des Lernfahrgesuches bekommst du inner 3-4 Arbeitstagen einen Brief vom Strassenverkehrsamt mit einem Anmeldetalon, um dich für die Theorieprüfung anzumelden.

Die Theorieprüfung umfasst 50 Fragen, es können mehrer Lösungen auf eine Frage zutreffen. Um die Prüfung zu bestehen darfst du nicht mehr als 14 Fehler haben.

4. Lernfahrausweis​

Nach bestandener Theorieprüfung erhälst du deinen Lernfahrausweis per Post zugestellt.
Dieser Lernfahrausweis ist ab dem Austellungsdatum 24 Monate gültig und kann nicht verlängert werden.